Amazon Echo Dot von Amazon steuert ihre Farm und ihr Haus

Alexa macht jetzt auch bei mir das Licht aus! Und noch vieles mehr!

Von einer Abschlussprüfung zur professionellen Anwendung

Hallo zusammen. Urlaub beendet, ich bin zurück und erkläre die Sommerpause offiziell für beendet. Heute möchte ich euch exemplarisch zeigen, wie ihr einen Skill für Amazon´s Alexa schreiben könnt. Weiterhin zeige ich euch, welche Lösung wir für unser Farm- und Home-Control entwickelt haben. Als Grundlage dient dabei ein Abschlussprojekt aus diesem Frühjahr von meinem Lehrling Jonas Kramer. Die Aufgabe meines Kollegen war es, sich mit der Skill-Entwicklung zu beschäftigen und eine Schnittstelle zu unserem Web-Service „PR-FC Web“ zu erstellen. Weiterlesen

Gebäudeautomatisierung 4.0

Smart Building by Prüllage Systeme

Meine Idee vom intelligenten Gebäude

Nachdem ich nun viel über Smart Home berichtet habe, will ich nun eine professionelle Lösung aus meiner Firma vorstellen. Hierbei wird der Controller CX8000 von Beckhoff und die S7-CX-315 SD von IBHSoftec eingesetzt. Als Bediensoftware oder Leitebene kann sowohl unser Home-Control oder das PR-HC-SMART (ein kleines Bedien-Panel) eingesetzt werden. Weiterhin können die Geräte an vorhandene Leittechniken, wie WinCC oder InTouch, angebunden werden. Mit dem CX8091 ist sogar die Aufschaltung mittels BACNet oder OPC UA möglich. Wird das Home-Control eingesetzt, so werden alle getätigten Einstellungen auch gleich einer Web-Application (welche jQuery Mobile enthält) bereit gestellt, wodurch eine Bedienung mittels Smart Phone oder Tablet möglich ist. Die komplette Lösung eignet sich sowohl für kleine bis mittelgroße Büro- oder Wohngebäude als auch für öffentliche Gebäude (wie Rathäuser, Schulen etc.). Natürlich ist der Einsatz im Einfamilienhaus auch möglich. Sollten die Funktionen eines Controllers nicht ausreichen, so können einfach mehrere eingesetzt werden (z.B. je Etage oder je Wohneinheit).

Das Besondere an diesem Konzept ist, dass es die klassische Elektroinstallation um die Automatisierungsfunktionen erweitert. Weiterlesen

smart-home-beitrag

Teil 2: Smart Home = „Intelligent wohnen“! Aber wo ist die Intelligenz?

Schalten von Aktoren

Willkommen zurück zu meiner kleine Serie über Smart Home Produkte und deren Vor- und Nachteile. In diesem zweiten Teil geht es um das Thema „Schalten“. Im Konkreten geht es um das Schalten oder Dimmen von Licht, die Steuerung von Rollläden oder Raffstoren, sowie das Steuern von Haushaltsgeräten oder Multimediageräten.

Smarte Steckdose

Steckdose von homematic

Steckdose von homematic

Weiterlesen

smart-home-beitrag

Teil 1: Smart Home = „Intelligent wohnen“! Aber wo ist die Intelligenz?

Steuern und Regeln der Heizung

Der Markt im Smart Home Bereich wächst stetig. Unzählige Hersteller sind auf dem Markt vertreten. Jeder verspricht, dass die Systeme für mehr Sicherheit im Eigenheim sorgen, man viel Zeit und zusätzlich Energie und somit Geld spart. Laut Smart & Home nutzen bereits 30% der Deutschen Smart Home Komponenten. Mit dieser Beitrags-Serie möchte ich an ein paar Beispielen zeigen, was bei Smart Home Lösungen zu beachten ist, welche unterschiedlichen Lösungen es gibt und wo Probleme, ja sogar Mehrkosten, entstehen können. In diesem ersten Teil hinterfrage ich nachrüstbare Heizungsregler für den Heimbereich und ziehe Vergleiche zu professionellen Lösungen.

Nachrüstbare Lösungen für den „Heimwerker“

Der Faktor, welcher am meisten in das Portmonee greift, sind die Heizkosten. Ein Einsatz von intelligenten Heizungsthermostaten soll nach Herstellerangaben bis zu 30% der Energiekosten sparen. Per Handy-App kann von jedem Ort auf der Welt Eingriff auf das Heizverhalten genommen werden. Der Benutzer kann z.B. per App oder per Sprachassistent (wie Amazon Echo, Siri…) dem System mitteilen, dass er das Haus verlässt, Weiterlesen